Ich habe mich geniert vor Maria

Von der KGI (Katholische Glaubensinformation) wird durch Helfer auch die sogenannte “Wandermuttergottes” weitergetragen. Eine Statue “Unserer Lieben Frau von Fatima” wird in die Häuser und Wohnungen gebracht als Anregung zum Gebet und zur Vertiefung des Glaubens.Es gibt viele wunderbare Zeugnisse über das Gnadenwirken Marias.

In einer kleinen, sehr bescheidenen Wiener Wohnung lebt ein Ehepaar, und die Wandermadonna kommt dorthin. Es findet sich kein Platz für sie, weil alles vollgeräumt ist, daher stellt man sie auf den Kühlschrank. Der Mann hat eine starke Neigung zum Alkoholkonsum. Das ist eine der großen Sorgen. Nach einiger Zeit hören jene, die die Wandermadonna betreuen: Der Mann hat ganz aufgehört zu trinken. Auf die Frage, wie das geschehen ist, hat er selber ganz ehrlich gesagt: “Wissen Sie, jedes Mal, wenn ich den Kühlschrank öffnen wollte, um mir ein Bier zu holen, da ist die Wandermadonna draufgestanden und ich habe mich geniert vor ihr.”