Hl. Franz von Assisi – Portiunkula

Der 2. August ist der sogenannte Portiunkula-Tag. Er erinnert uns an jene Kapelle in Assisi, die Maria, Unserer Lieben Frau von den Engeln geweiht ist, und die der hl. Franz mit eigenen Händen wieder aufgebaut hat, da er von großer Liebe zu Maria erfüllt war. Dieses Kirchlein war für den hl. Franz von großer Bedeutung.

“Hier legte er den Grundstein für ein Leben in Vollkommenheit, hier schritt er in den Tugenden wunderbar voran, hier vollendete er seinen Lebenslauf durch einen seligen Tod und sterbend empfahl er seinen Brüdern diese Kirche als von der Heiligen Jungfrau geliebten Ort”, sagt der hl. Bonaventura.

Und an diesem Ort gründete der heilige Franz auch seinen Orden der Minderbrüder. In einer Vision sah er, dass viele blinde Menschen an diesem Ort durch eine Flamme vom Himmel das Augenlicht erhielten. Das hat sich wirklich erfüllt.