- St. Antonius Kirche - https://www.st-antonius.at/antonius -

Ihr Vater erschien ihr und zeigte auf Jesus

Farida, ein junge Frau aus Frankreich, berichtete in einem Interview mit der katholischen Zeitschrift “Famille Chretienne” (Feb. 2019) über ihren Weg vom Islam zum katholischen Glauben: Sie kam mit vier Jahren aus Nordafrika nach Frankreich, wo sie ihre Kindheit in einer “sehr gläubigen, glücklichen und liebevollen Familie” verbracht hatte. Im Verlauf der Jahre stellte sie sich Fragen über ihren muslimischen Glauben. Ihrem Vater sehr verbunden, erlebte sie dessen Tod sehr schmerzhaft. “Beim Begräbnis habe ich ihm gesagt: ‘Wenn der Islam die wahre Religion ist, sag es mir.'” In der folgenden Nacht hatte sie einen Traum: “Ich sah meinen Vater, der mir zuzwinkerte und sagte, ich solle in Richtung einer Lichtquelle schauen. Dazu sagte er: ‘Yeshua el Messiah’, ‘Jesus ist der Messias’!” Daraufhin begann sich Farida mit dem christlichen Glauben zu beschäftigen, sechs Jahre lang. Als sie eines Tages an der Kirche ihrer Stadt vorbeikam, erfasste sie ein mächtiger innerer Anruf. “Ich musste unbedingt mit einem Priester sprechen.” Dieser erklärte ihr, sie müsse sich zwei Jahre auf die Taufe vorbereiten. “Ich dachte: Du willst mich prüfen, ob ich es auch ernst meine? Ich werde dir das beweisen!” Sie nahm an einer Katechumenatsgruppe teil. Bereits nach einem Jahr Vorbereitung wurde sie getauft. “Eine Taufe durch Untertauchen. Das musste sein. Ich wollte unbedingt mein vorheriges Leben abwaschen.” Trotz aller Gefahren, die ihr nun von Seiten ihrer Verwandten drohen, ist sie glücklich, “zum Glauben ihrer Vorväter zurückgekehrt zu sein”.