Unser Kind – ein Geschenk des heiligen Josef

Ein gläubiges Ehepaar hat vor kurzem die Hilfe des hl. Josef in folgender Weise erfahren: Ihre Ehe war kinderlos geblieben. In der Kirche, die sie in ihrer Stadt fast täglich zur hl. Messe besuchten, sind sie immer zu einer schönen Josefsstatue gegangen, um dem hl. Josef ihren Kinderwunsch anzuvertrauen. Aber es hat sich nichts geändert, es schien ihnen, dass er ihre Bitte nicht hörte. Aus beruflichen Gründen sind sie dann in eine andere Stadt gezogen, in der sie nun schon einige Zeit leben. Anfang März dieses Jahres bekamen sie ganz unerwartet einen Anruf von Bekannten, ob sie nicht bereit wären, ein Kind zu adoptieren. Sie haben dieses Angebot mit großer Freude und großherzig angenommen. An dem Tag als sie diese Nachricht erhielten, riss die Frau das Kalenderblatt eines Heiligenkalenders ab, den sie in ihrer Wohnung hatten. Und sie staunte nicht wenig: auf dem nächsten Blatt war jene Josefsstatue abgebildet, vor der sie so lange gebetet hatten. Das war ein überwältigendes Zeichen für sie, dass der hl. Josef nun doch geholfen hat. Als sie den Namen des Kindes erfuhren, das sie zur Adoption annahmen, durften sie noch einmal ein Zeichen Gottes erkennen, denn es hatte den Namen des Patrons jener Kirche, in der sie so viel gebetet hatten.