Ein Gotteskind werden

Jesus hat einmal gesagt:
“Amen, das sage ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen” Mt 18,3. Was bedeutet dies, ein Kind vor Gott zu werden?

Das Wichtigste für die Kindschaft ist das Vertrauen in unseren himmlischen Vater. Ein kleines Kind macht sich keine Sorgen darum, was die Eltern mit ihm machen werden. So will auch Gott, dass wir uns einfach ihm überlassen. Er wird für uns sorgen.

Das Zweite ist: Die Kinder erwarten sich alles von den Eltern. Und so dürfen wir von Gott das Größte erwarten. Der Philosoph Ferdinand Ebner hat einmal gesagt:
“Wir lassen die kleinen Kinder vor dem Einschlafen beten: Liebes Christkind, mach’ mich fromm, dass ich in den Himmel komm’. Ja, können wir Erwachsene in anderem Sinne und um etwas anderes beten?”